Bürozentrum Bautzen
richtige haltung neu

Eine Investition mit doppeltem Gewinn.


Steh-Sitz-Arbeitsplätzen
  • Der regelmäßige Wechsel zwischen Stehen, Sitzen und Bewegen beugt Rückenproblemen vor und aktiviert das Herz-Kreislauf-System.
  • Mehr Dynamik am Arbeitsplatz fördert die Leistungsmotivation und das Kreativitätspotenzial.
  • Steh-Sitz-Lösungen von ASSMANN sind in einer kostenflexiblen Bandbreite verfügbar. Die Ausgabe zahlt sich schnell aus, denn Prävention verringert krankheitsbedingte Fehlzeiten und fördert die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter.

Ergonomisches Arbeiten im Büro wird zunehmend zur Selbstverständlichkeit. Mit den Steh-Sitz-Arbeitsplätzen Canvaro 500 und Canvaro STS haben Sie die Wahl zwischen zwei Systemen, die sich nicht nur an Ihren Rücken, sondern auch an Ihr Budget flexibel anpassen.

Die Canvaro Steh-Sitz-Tische lassen sich in der Höhe stufenlos verstellen und beugen durch variable Arbeitspositionen Fehlhaltungen und Rückenproblemen vor.


Shape comfort / comfort XT - XTL


Shape comfort / comfort XT - XTL

Das Power-Paket für einen gesunden Rücken. Auf Anhieb sichtbar und sofort spürbar ist der ergonomische Support des Komfortsitzes und der speziell ausgeformten 6 cm höhenverstellbaren Rückenlehnen (Höhe 51 oder 61 cm) mit integrierter Lumbalstütze. Technisch sind die Details perfekt aufeinander abgestimmt, so dass jeder Mensch, ganz gleich welcher Statur, auf Shape comfort XT die besten Voraussetzungen für gesundes Sitzen genießt.


BarMouse


BarMouse

Die BarMouse ist in eine integrierte Handballenauflage für Standard-Tastaturen (vorhandene Tastaturen können weiter verwendet werden). Sie besteht aus einem dreh- und verschiebbar gelagerten rollenförmigen Stab. Durch Drehen bzw. Verschieben mit den Daumen wird der Mauszeiger bewegt, während die Handflächen auf der Auflage und die Finger in Schreibposition verbleiben. Durch Drücken auf den Rollstab wird ein Linksklick ausgelöst. Zusätzliche Tasten u.a. für Doppel- und Rechtsklick sowie für Kopieren und Einfügen sind vorhanden. Somit ist ein ermüdungsfreies Arbeiten möglich. Das "zur Maus greifen"entfällt. Unser Arbeitsalltag ist vom Computer geprägt. Doch die durch Tastatur und Maus dominierte Interaktivität zwischen Mensch und Maschine wird den Bedürfnissen des Menschen selten gerecht. Der ständige Griffwechsel von der Tastatur zur Maus unterbricht den Arbeitsablauf und führt durch einseitige statische Haltearbeit häufig zu Schmerzen im Schulter-, Nacken- und Handbereich. Daraus kann sich ein RSI-Syndrom (Repetitive Strain Injury) entwickeln: Beschwerden durch gleiche, sich wiederholende Bewegungen.


Docuglide


Docuglide

Mit dem Vorlagenhalter Docuglide lassen sich Arbeitsabläufe wie Lesen, Schreiben und Eingeben von Daten am Computer jetzt optimal kombinieren. Ihr Dokument liegt leicht erhöht zwischen Monitor und Tastatur und ermöglicht Ihnen entspanntes Sitzen und hohe Konzentration. Der Körper bleibt in aufrechter Haltung und muss nicht ständig vorgebeugt und gedreht werden. Dadurch schonen Sie Augen, Halswirbelsäule und Bandscheiben und das Lesen fällt Ihnen leichter.

EU Bildschirmrichtlinie

Docuglide erleichtert das Einhalten der in der EU-Bildschirmrichtlinie geforderten gesunden Sitzposition und erfüllt die dortigen Anforderungen an einen Vorlagenhalter: Dieser muss stabil und verstellbar sein und so angeordnet werden können, dass unbequeme Kopf- und Augenbewegungen soweit wie möglich vermieden werden.


Fußstützen bzw. Beinauflagen


Fußstützen bzw. Beinauflagen

An manchen Arbeitsplätzen können Fußstützen zu einer ergonomischeren Sitzhaltung beitragen. Darauf verweist auch die Bildschirmarbeitsverordnung und fordert zwingend, dass auf Wunsch eine Fußstütze zur Verfügung zu stellen, wenn eine ergonomische Arbeitshaltung anders nicht erreicht werden kann.

Wann ist eine Fußstützen bei Sitzen erforderlich?

Wenn der Arbeitstisch nicht höhenverstellbar ist, kann eine Fußstütze den notwendigen Ausgleich zwischen Tischhöhe und Fußboden herstellen und damit eine einwandfreie Sitzhaltung ermöglichen. Vor allem kleinere Menschen benötigen sie, damit sie die Füße beim Sitzen ganzflächig aufsetzen können. Wenn sich unterschiedlich große Menschen einen Arbeitsplatz teilen müssen, bieten sie Vorteile. Eine solche Lösung sollte allerdings eine Ausnahme bleiben: höhenverstellbare Arbeitstische sind im Büro ein ergonomisches Muss! Wer einen Arbeitsplatz zu Hause einrichtet, für den kann eine Fußstütze zur Nutzung eines vorhandenen Tisches hilfreich sein.



Von den Sozialversicherungsträgern in Deutschland oder von der Agentur für Arbeit können rückengerechte Büromöbel bezuschusst werden. Wer hat Anspruch auf solche Leistungen, welcher Träger zahlt die Leistung und wie wird diese Leistung beantragt? Zu diesen Fragen soll die nachfolgende Checkliste Antworten geben.


Die Pflichten des Arbeitgebers

Der Arbeitgeber ist nach den geltenden gesetzlichen Regelungen verpflichtet, ergonomische Büromöbel zur Verfügung zu stellen. Sprechen Sie also als erstes mit Ihrem Arbeitgeber über die benötigten Hilfsmittel oder Möbel.


Wer kann einen Antrag stellen?

Nur wenn über die zuvor genannte Verpflichtung des Arbeitgebers hinaus gesundheitsbedingt besondere Hilfsmittel oder Möbel zur beruflichen Eingliederung erforderlich sind, können die Träger dafür die Kosten übernehmen. Jeder Versicherte, bei dem das notwendige Hilfsmittel zur Aufrechterhaltung und Erhalt der Arbeitsfähigkeit und des Arbeitsplatzes dient kann einen solchen Antrag stellen.


Wer ist der Kostenträger?

  • Rentenversicherungen: ab 15 Jahren versicherungspflichtiger Beschäftigung
  • Berufsgenossenschaft: Nach Arbeits- oder Wegeunfall oder Berufskrankheit
  • Arbeitsamt: bei Ersteingliederung nach Ausbildung oder Erkrankung bzw. Unfall
  • Integrationsamt: Beamte, Selbstständige und Fälle unter 15 Jahren - versicherter Beschäftigung

Alle genannten Kostenträger haben entsprechende Beratungsstellen. Bitte informieren Sie sich hier ausführlich über Ihren individuellen Fall.


Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Antrag auf Leistungen zur Rehabilitation und eventuelle Zusatzfragebögen (erhältlich beim Kostenträger)
  • Ärztliches Attest eines Facharztes oder der Entlassungsbericht der Rehaklinik. Sinnvoll ist der Hinweis darauf, dass ein entsprechendes Hilfsmittel verordnet werden muss, damit die Tätigkeit weiter ausgeübt werden kann.
  • Ausführliche Tätigkeitsbeschreibung
  • Kostenvoranschlag eines qualifizierten Fachhändlers

Bitte reichen Sie die Unterlagen vollständig ein, um eine Verzögerung der Bearbeitung zu vermeiden.

Wichtiger Hinweis: Der Antrag muss vor der Anschaffung eines Hilfsmittels bei dem zuständigen Kostenträger gestellt werden, ansonsten erlischt der Anspruch.


Welche Hilfsmittel werden bewilligt oder bezuschusst?

Es gibt hierfür keine definierte Liste, jedoch können grundsätzlich alle Hilfsmittel bezuschusst werden, die dem Ziel der beruflichen Rehabilitation dienen. Dies können zum Beispiel orthopädische Bürostühle, Stehpulte, Autositze oder technische Arbeitshilfen sein.


Leitfaden für die Bezugsschussung von Hilfsmitteln

Sollten Sie für die Ausübung Ihrer Arbeit auf ein Hilfsmittel (z.B. Spezialstuhl) angewiesen sein, wird die Anschaffung in vielen Fällen von der Deutschen Rentenversicherung bezuschusst.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  1. Ein Facharzt attestiert, dass die Tätigkeit nur unter Verwendung eines entsprechenden Hilfsmittels weiter ausgeübt werden kann. Dieses Hilfsmittel sollte im Attest direkt benannt werden – z.B. Arthrodesenstuhl.
  2. Ausschlaggebend für die Bewilligung eines Hilfsmittels ist die Zeit, in der Rentenversicherungsbeiträge gezahlt wurden (mind. 15 Jahre).
  3. Der entsprechende Antrag wird mit dem Attest ausgefüllt bei der Rentenversicherung eingereicht. Eine schnellere Bearbeitung des Antrags kann durch das Einreichen eines Kostenvoranschlags bei der Beantragung erreicht werden.

Das bewilligte Hilfsmittel – wie zum Beispiel ein Spezialstuhl – geht in das Eigentum des Mitarbeiters über.

Info:
Unter bestimmten Rahmenbedingungen werden auch von den Berufsgenossenschaften die Kosten dieser Hilfsmittel bezuschusst oder übernommen.


Antragspaket Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben

Dieses Paket enthält notwendige Formulare für Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (früher Berufsfördernde Leistungen). Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben werden Versicherten gewährt, die aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können. Auf diesem Wege soll die Eingliederung im Berufsleben erhalten oder wieder erreicht werden. Unter folgendem Link finden Sie immer die aktuellsten Formulare:

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/

Fragen Sie einfach bei uns nach! Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.


MyArtSide